Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Importierte Produkte geniessen in China einen Sonderstatus»

Milch macht Asiaten munter: Deshalb exportieren Länder wie die Schweiz, Australien oder die USA vermehrt Milchprodukte nach China. Einige Hersteller haben deren Produktion sogar gleich in dieses Land verlegt. (Archivbild)
Bei Joghurt die Nummer drei in Hongkong: Der Luzerner Hersteller Emmi. (Archivbild)
Alles Käse: Das grösste Schweizer Exportgut bei den Milchprodukten. Im Bild: Ein Mitarbeiter der Käsereifungshöhle Kaltbach bei Luzern bei der Arbeit. In dieser Höhle reift Käse für die Schweizer Firma Emmi. (22. Oktober 2010)
1 / 3

Der Konsum von Milchprodukten nimmt in Asien rasant zu. Die Exporte aus der Schweiz haben sich innert Jahresfrist vervielfacht (wir berichteten). Weshalb dieser plötzliche Boom in Asien?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin