Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Ikea entschuldigt sich für frauenfreien Katalog

Frauen und Mädchen wurden in Israel von der Wohnfläche verbannt: Ein ausgestelltes Schlafzimmer von Ikea Schweiz an der Jahresmedienkonferenz in Zürich. (12. August 2014)
Weiter nach der Werbung

Frauen werden wegretuschiert

SDA/foa