Zum Hauptinhalt springen

Herr über 1,2 Millionen Arbeiter

Terry Gou hat mit Foxconn den grössten Auftragsproduzenten der Welt aufgebaut. 1,2 Millionen Menschen arbeiten für ihn. Seine Vision von Harmonie und Ethik bei der Produktion hat er allerdings noch nicht erreicht.

Pflegt enge Beziehungen zur chinesischen Regierung: Terry Gou, Gründer von Foxconn. (Archivbild)
Pflegt enge Beziehungen zur chinesischen Regierung: Terry Gou, Gründer von Foxconn. (Archivbild)
AFP
Hat eine Vision: Gou will günstige Elektroartikel für jedermann produzieren und dabei hohe ethische Standards einhalten. (Archivbild)
Hat eine Vision: Gou will günstige Elektroartikel für jedermann produzieren und dabei hohe ethische Standards einhalten. (Archivbild)
Keystone
Viertreichster Mann Taiwans: In seiner Heimat wird Gou als Ikone verehrt. (Archivbild)
Viertreichster Mann Taiwans: In seiner Heimat wird Gou als Ikone verehrt. (Archivbild)
AFP
1 / 8

Drei Visionen sollen Terry Gou, den Gründer von Foxconn, seit 1974 angeblich leiten: günstige Elektroartikel, finanzierbar für jedermann; die Revolutionierung des Produktionsprozesses; das Streben nach grösserer sozialer Harmonie und höheren ethischen Standards. Bei den ersten beiden Punkten befindet sich der Geschäftsmann aus Taiwan auf einem guten Weg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.