Zum Hauptinhalt springen

FC-Liverpool-Besitzer kauft «Boston Globe»

Die «New York Times» will mehr in die eigene Marke investieren. Nun stösst der Verlag die «Boston Globe »ab. Der Liverpool-Eigentümer John W. Henry bezahlt 70 Millionen Dollar für das Traditionsblatt.

Der neue Besitzer der «Boston Globe»: John Henry.
Der neue Besitzer der «Boston Globe»: John Henry.
Keystone

Übernahme in der US-Medienbranche: Die «New York Times» verkauft die Traditionszeitung «Boston Globe» an den Unternehmer John W. Henry, der auch Eigentümer des FC Liverpool ist. Der Kaufpreis liege bei 70 Millionen Dollar, teilte der New York Times-Verlag mit.

Verlagschef Mark Thompson sagte, der Verlag wolle mit dem Erlös in die Marke «New York Times» investieren. Henry hatte Ende 2010 den englischen Fussball-Verein FC Liverpool für umgerechnet über 420 Millionen Franken gekauft. Henry gehört auch die US-Baseball-Mannschaft Boston Red Sox.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch