Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Ein Abgang mit Tränen

«Ein Tag der Wehmut»: Josef Ackermann wischt sich bei seiner Verabschiedung als Chef der Deutschen Bank in Frankfurt Tränen aus den Augen. (31. Mai 2012)
Zuvor stellte sich Ackermann ein gutes Zeugnis für seine Leistung aus.
Josef Ackermann geht bei der Deutschen Bank und wird Verwaltungsratspräsident bei der Zurich Versicherungsgruppe. (31. Mai 2012)
1 / 5
Weiter nach der Werbung

Ackermann verteidigt seine Bilanz

Proteste vor den Toren

Schwierige Zeiten erwartet

SDA/rub