Zum Hauptinhalt springen

Die Nervosität der Versicherer steigt

Der Verkauf einer Tochter der Vaudoise-Versicherung dürfte mit den Risiken um sogenannte Wrapper-Produkte im Zusammenhang stehen.

Blick auf das Wesentliche: Hauptsitz der Vaudoise-Versicherung in Lausanne.
Blick auf das Wesentliche: Hauptsitz der Vaudoise-Versicherung in Lausanne.

Es gehe im Wesentlichen um eine Konzentration auf das Kerngeschäft im Schweizer Markt. So begründet die genossenschaftlich organisierte Vaudoise-Versicherung den am Dienstagabend kommunizierten Verkauf ihrer Ausland-Tochter Valorlife an die Liechtensteiner Lebensversicherungsgesellschaft Wealth Assurance, die zur Mehrheit der US-Finanzgruppe Cor Capital gehört.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.