Die Messe hat einen neuen CEO

Bernd Stadlwieser wird neuer Chef der MCH Group und damit Nachfolger des zurückgetretenen René Kamm.

Bernd Stadlwieser leitet künftig die Geschicke der MEsse Schweiz.

Bernd Stadlwieser leitet künftig die Geschicke der MEsse Schweiz.

Die Messebetreiberin MCH Group hat einen neuen Chef gefunden. Der Verwaltungsrat hat Bernd Stadlwieser zum neuen CEO ernannt. Der genaue Zeitpunkt seines Eintritts sei noch offen, hiess es in einer Mitteilung am Dienstag.

Bis dahin werde Hans-Kristian Hoejsgaard - seit September 2018 CEO ad interim - das Unternehmen weiter leiten. Der langjährige Messechef René Kamm hatte im vergangenen Sommer nach einem Gewinneinbruch seinen Sessel geräumt.

Stadlwieser habe über 20 Jahre internationale Berufserfahrung in den Branchen Uhren&Schmuck und Kunst sowie in den Bereichen Business Development und Digitalisierung, hiess es in der Mitteilung weiter. Zuletzt war er bei dem Uhrenhersteller Mondaine Watch als Gruppen-CEO tätig. Davor hat er in verschiedenen Positionen bei Avenso (Lumas, White Wall), Thomas Sabo und Swarovski gearbeitet.

Restrukturierung im Gang

MCH befindet sich in einer Restrukturierung und hatte zuletzt einen Stellenabbau mit 35 Entlassungen angekündigt. Zudem wurden Messen wie die Züspa in Zürich oder die Comptoir Suisse in Lausanne gestrichen. Auch die Uhrenmesse Baselworld befindet sich nach dem Rückzug von wichtigen Ausstellern, darunter die Swatch Group, in einer Krise.

Bereits 2018 hatte sich die Zahl der Aussteller an der Baselworld halbiert und das Unternehmen musste eine Wertberichtigung von mehr als 100 Millionen Franken vornehmen. Für das Jahr 2018 wird mit einem dreistelligen Millionen-Verlust gerechnet.

amu/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt