Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Die knapp bekleideten Hostessen am Genfer Autosalon verschwinden

Sollen weniger aufreizend Autos anpreisen: eine Hostess am Genfer Autosalon.
Weiter nach der Werbung

«Produktspezialisten machen mehr Sinn»

Autohersteller setzen am Genfer Autosalon seit jeher auf weibliche Hostessen mit aufreizenden Outfits. Damit soll jetzt Schluss sein.
Für den diesjährigen Autosalon haben einige Hersteller die Dresscodes ihrer «Booth Babes» (Stand-Luder), wie die Frauen industrieweit oft genannt werden, überarbeitet.
Ein junger Mann bewundert die heissen Felgen des Volkswagen-Prototyps W12 von Designer Giugiaro im Jahr 2002.
1 / 9

Pirelli setzt auf Hosenanzüge

«‹Knapp› liegt im Auge des Betrachters»

#Nocarbabes