Zum Hauptinhalt springen

Credit Suisse verteuert Offshore-Konten

Kunden der Credit Suisse, die im Ausland wohnen, bezahlen neu 480 Franken pro Jahr zusätzlich. Der Bankenombudsmann kritisiert die rückwirkende Einführung.

Credit-Suisse-Kunden mit Wohnsitz im Ausland und Konto in der Schweiz sind von einem hohen Gebührenaufschlag betroffen.
Credit-Suisse-Kunden mit Wohnsitz im Ausland und Konto in der Schweiz sind von einem hohen Gebührenaufschlag betroffen.
Keystone

Charles Achermann * findet keine guten Worte. «Dieses Geschäftsgebaren ist eine Schande», kommentiert er den Brief, den er gestern von der Credit Suisse (CS) erhalten hat. Darin teilt ihm die Bank mit, dass die jährliche Kontoführungsgebühr auf 480 Franken angehoben werde. Der Aufschlag hat einen einfachen Grund: Achermann wohnt in Lörrach und damit im Ausland.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.