Zum Hauptinhalt springen

BT baut 10'000 Arbeitsplätze ab

Der britische Telekommunikationsriese muss sparen und baut jede zehnte Stelle ab.

Der Telekom-Konzern BT streicht 10'000 seiner insgesamt 160'000 Stellen. Fast die Hälfte sei davon bereits umgesetzt worden, teilte der Konzern im Rahmen seines Berichts zum zweiten Quartal mit. Der Rest soll bis März abgebaut werden. Von den Streichungen betroffen seien 4000 Festangestellte, die meisten in Grossbritannien. Der Rest betreffe Leiharbeiter, Berater und Lieferanten. Vor knapp zwei Wochen hatte BT verlauten lassen, dass die Gewinnziele in diesem Jahr verfehlt werden.

Die Nachricht vom Stellenabbau bei BT trägt weiter zur düsteren Stimmung im Königreich bei. In den vergangenen Tagen hatten zahlreiche weitere Unternehmen einen Abbau angekündigt. Die Zahl der Arbeitslosen bewegt sich auf die Marke von zwei Millionen zu.

ap/sda/vin/se

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch