Zum Hauptinhalt springen

Bâloise trennt sich von Olav Noack

Schweiz-Chef Olav Noack wird per sofort durch Michael Müller ersetzt. Die Basler Versicherung nennt Führungsfragen als Grund.

Bâloise-Aktionäre kommen in Genuss einer Dividendenrendite von 4,9 Prozent.
Bâloise-Aktionäre kommen in Genuss einer Dividendenrendite von 4,9 Prozent.
Keystone

Die Bâloise, die heute eine Steigerung des Reingewinns um 3,7 Prozent auf 436,7 Millionen Franken bekannt gab, trennt sich von ihrem Leiter für das Schweizer Geschäft. Olav Noack, der diesen Posten vor gut zwei Jahren übernommen hatte, verlasse das Unternehmen per sofort, teilt die Basler Versicherung mit. Offenbar hatte der ehemalige Banker und McKinsey-Berater Mühe mit der Führung seines Bereiches, verweist die Gesellschaft in ihrer Medienmitteilung doch auf eine «unterschiedliche Auffassung in Fragen der Führung».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.