ABO+

Billion Dollar Baby

Das Basler Medtech-Unternehmen AOT hat im Unispital die erste OP durchgeführt, bei der menschlicher Knochen nur mit Roboter und Laser geschnitten wurde. Das ist revolutionär.

Carlo im Einsatz – hier bei älteren Aufnahmen während der Testphase.

Carlo im Einsatz – hier bei älteren Aufnahmen während der Testphase.

Sebastian Briellmann

Letzte Woche kam es im Universitätsspital Basel zu einem aussergewöhnlichen Ereignis, ja zu einer Weltpremiere. Zum ersten Mal bei einer Operation wurde menschlicher Knochen von einem Roboter und mit Laser geschnitten.

Verantwortlich dafür ist das Basler Medtech-Unternehmen AOT, das 2010 von Alfredo E. Bruno, Philippe Cattin, Philipp Jürgens und Hans-Florian Zeilhofer gegründet wurde. Alles Männer vom Fach und aus der Praxis. Der wichtigste männliche Name im Team jedoch lautet: Carlo. Dieser steht für Computer Assisted and Robot-Guided Laser Osteotome; Carlo ist der Roboter, der dafür sorgt, dass AOT als Pionier in der Laser-­Osteotomie gilt.

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt