Migros will mit Poulet-Fast-Food expandieren

Der Detailhändler will das Pilotprojekt «Pouletc.» ausbauen. Nächstes Jahr sollen drei bis fünf neue Standorte dazukommen – und damit bis zu 150 neue Stellen geschaffen werden.

Beliebtes Fleisch: Ein Grillmeister bereitet Poulets zu. (Archivbild)

Beliebtes Fleisch: Ein Grillmeister bereitet Poulets zu. (Archivbild)

(Bild: Keystone)

Die Migros geht mit einem neuen Konzept für Fast-Food-Restaurants in die Offensive. Weil sich ein im Herbst 2012 gestartetes Pilotprojekt schneller als gedacht bewährt hat, will der Detailhändler «Pouletc.» der Migros Ostschweiz ausbauen. Das berichtet der «Sonntagsblick» in seiner heutigen Ausgabe.

Sprecher Andreas Bühler kündigt an: «Wir wollen nächstes Jahr drei bis fünf neue Standorte eröffnen.» Pro Restaurant will die Migros 30 Voll- und Teilzeitstellen schaffen. Mittelfristig sind insgesamt zehn bis 15 Standorte in der Ostschweiz geplant. Und eine weitere Expansion in die ganze Schweiz schliesst Bühler nicht aus. Pikant: Mit Kentucky Fried Chicken (KFC) aus den USA und den Güggeli-Restaurants von Wienerwald haben sich in der Vergangenheit zwei ausländische Anbieter von Poulet-Fast-Food die Finger verbrannt.

Geflügelfleisch boomt in der Schweiz: Mit einem Pro-Kopf-Konsum von 11,4 Kilo lag es 2012 auf Platz zwei der Fleischhitparade. «Anbieter von innovativen Poulet-Produkten mit Herkunft Schweiz haben heute durchaus Potenzial», sagt denn auch Ruedi Hadorn, Direktor des Fleisch-Fachverbands, gegenüber dem «Sonntagsblick». Sie träfen mit ihrem Angebot den Nerv der Zeit.

rbi

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt