Zum Hauptinhalt springen

81 Milliarden Umsatz – Nestlé auf Rekordkurs

Der weltgrösste Nahrungsmittelkonzern wächst rasant. In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz um 3,4 Prozent auf rekordhohe 81,362 Milliarden Franken.

Das organische Wachstum, das Wechselkurs- und Akquisitionseffekte ausschliesst, bezifferte Nestlé in einer Mitteilung auf 8,9 Prozent. Damit übertraf das Waadtländer Unternehmen die Markterwartungen. Der starke Franken verringerte den konsolidierten Gruppenumsatz um 8,0 Prozent.

Der erzielte Rekordumsatz spiegle die starke Dynamik sowohl in den Entwicklungs- als auch Industrieländern wider, erklärte Konzernchef Paul Bulcke. Nestlé verbucht nicht nur eine steigende Nachfrage. Dank starker Marken wie Nescafé oder Nespresso rechnet der Konzern «Jahr für Jahr» mit einer Verbesserung der Betriebsgewinn-Marge (EBIT-Marge).

Rosige Aussichten

Nestlé erhöhte zugleich die Umsatzprognose und rechnet nun mit rund 8 Prozent organischem Wachstum. Bisher hatte der Konzern eine Zunahme um mindestens die 7,4 Prozent des Vorjahres in Aussicht gestellt.

Zur Finanzkrise erklärte Nestlé, der Konzern sehe sich weiterhin in guter Position, um sich zu finanzieren. Der Aktienrückkauf werde im angekündigten Tempo fortgeführt. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Augenheil-Firma Alcon sollen die kurzfristigen Commercial-Paper-Engagements abgebaut werden.

SDA/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch