Zum Hauptinhalt springen

30'000 Franken für Schweizer Kaupthing-Kunden

Kunden der Genfer Filiale der isländischen Kaupthing-Bank haben Einlagen bis 5000 Franken bereits zurückerhalten. Weitere Gelder werden in den nächsten Wochen ausbezahlt.

Die von der Eidgenössischen Bankenkommission (EBK) ernannten Untersuchungsbeauftragten haben die Rückzahlungen entschieden, wie die inzwischen verstaatlichte Kaupthing-Bank heute mitteilte. Die Beträge sind durch die von den Schweizer Banken und Effektenhändlern geschaffene Einlagensicherung abgesichert. Die Rückzahlung von Kundeneinlagen von mehr als 30'000 Franken hänge von der Entwicklung der Situation in Island und vom Ausgang des Verfahrens in Luxemburg ab, hiess es weiter. Nur etwa 10 Prozent der rund 1700 Schweizer Kunden haben bei Kaupthing mehr als 30'000 Franken deponiert.

Deutsche Kunden machen Druck

Die deutschen Kunden der isländischen Bank forderten am Freitag von der deutschen Regierung den vollständigen Erhalt ihrer Ersparnisse sicherzustellen. Dies habe Grossbritannien auch für seine Kunden der isländischen Icesave-Bank erreicht, erklärte ein Zusammenschluss betroffener Bankkunden in Berlin.

Anlass ist die Ankündigung eines Sprechers des deutschen Finanzministers, wonach sich die Bundesregierung lediglich für eine Entschädigung von maximal 20'000 Euro bei der isländischen Regierung einsetzt. Es sei nicht einzusehen, warum die deutschen Sparer gegenüber den britischen schlechter gestellt werden, kritisierten die Betroffenen. Die Briten hatten sich mit der isländischen Regierung auf eine Garantie verständigt, mit der die britischen Spareinlagen vollständig abgesichert wurden.

Die Kaupthing-Bank hat rund 30'000 Kunden in Deutschland, die insgesamt 308 Millionen Euro dort angelegt haben. Sie können seit mehreren Tagen nicht mehr auf ihre Konten zugreifen.

SDA/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch