Zum Hauptinhalt springen

Tokios Börse legt zu

Tokio Die Börse in Tokio hat am Montag zugelegt.

Die japanische Zentralbank entschied im Laufe des Handelstags, die geldpolitischen Zügel weiter zu lockern, um sich gegen den Höhenflug des Yen und die Deflation zu stemmen. Da die beschlossene Aufstockung der Liquidität für den Bankensektor jedoch keine Überraschung war, schmolzen die Gewinne im Handelsverlauf wieder deutlich ab. Am Ende verzeichnete der Nikkei-Index für 225 führende Werte einen Gewinn von 158,20 Punkten oder 1,76 Prozent auf einen Stand von 9149,26 Punkten. Der breit gefasste Topix stieg um 9,59 Punkte oder 1,17 Prozent und ging mit einem Schlussstand von 829,21 Zählern aus dem Handel. Der Euro notierte am Nachmittag zum Yen fester bei 108,55-58 Yen nach 107,74-78 Yen am späten Freitag. Zum Dollar lag der Euro bei 1,2735-38 Dollar nach 1,2727-29 Dollar am Freitag. Der Dollar notierte zum Yen bei 85,24-25 Yen nach 84,65-66 Yen am Freitag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch