Zum Hauptinhalt springen

Teuerung in Deutschland lässt wieder leicht nach

Wiesbaden Die Teuerung in Deutschland hat im September wieder leicht nachgelassen.

Die jährliche Inflationsrate lag bei 2 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch anhand vorläufiger Zahlen bekanntgab. Im August hatte der rasante Preisauftrieb bei Treibstoff und Heizöl die Teuerung in Deutschland stärker in die Höhe getrieben als zunächst erwartet: Die Jahresrate war von 1,7 Prozent im Vormonat auf 2,1 Prozent geklettert. Im Vergleich zum August 2012 blieb der Konsumentenpreisindex im September unverändert. 2,0 Prozent ist exakt die Zielmarke der Europäischen Zentralbank (EZB) für ein stabiles Preisniveau.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch