Zum Hauptinhalt springen

Tessiner Firma entlässt 18 Angestellte

Die Uhrenfirma Claro Watch hat ihre 18 Angestellten im Tessiner Kantonshauptort Bellinzona ohne Vorankündigung per sofort entlassen.

Das Unternehmen steckt offenbar in grossen finanziellen Schwierigkeiten. Die christlich-soziale Gewerkschaft OCST hat beim Bezirksgericht Bellinzona den dringenden Antrag gestellt, das Inventar der Firma zu beschlagnahmen. Damit soll sichergestellt werden, dass die Angestellten am Ende nicht mit leeren Händen dastehen, wie die Gewerkschaft am Dienstag mitteilte. Der Wert der Anlagen und des Materials wird auf eine halbe Million Franken geschätzt. Für die Angestellten kam die Entlassung völlig überraschend. Sie berichteten, dass sie am Montagmorgen vom Direktor der Firma zu einer Sitzung aufgeboten worden seien, an der ihnen das sofortige Aus mitgeteilt worden sei. Der Direktor habe anschliessend einen Grossteil der Uhren in seinem Auto verstaut und sei abgefahren, sagte ein Angestellter gegenüber dem Lokalradio «3iii». Die Firma war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch