Zum Hauptinhalt springen

Swisslog liefert erstmals ein Medikamente-Lagersystem nach China

Swisslog hat erstmals von einem Spital in China einen Auftrag für ein Medikamente-Lagersystem erhalten.

Wie das auf vollautomatische Lager spezialisierte Unternehmen am Montag mitteilte, wird es mit einem bereits früher gelieferten Rohrpostsystem kombiniert. Das so genannte PillPick-System lagert und verpackt Medikamente vollautomatisch. Die Pillen werden gemäss Bestellung des medizinischen Personals in Einzeldosen und mit einem Strichcode versehen per Rohrpost direkt auf die Stationen des Spitals geliefert. Damit wird nicht nur das Medikamentenlager effizient betrieben, auch die Gefahr der Verwechslung oder Falschdosierung von Medikamenten kann reduziert werden. Über die Grösse des Auftrags machte Swisslog keinen Angabe. Angesichts dessen, dass die die Medienmitteilung vom Montag als nicht börsenrelevant eingestuft wurde, dürfte es sich um keinen grossen Auftrag handeln. Swisslog hält allerdings fest, die Bestellung die Positionierung des Unternehmens als ein in China führender Anbieter von Gesamtlösungen in der Spitallogistik verstärke.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch