Zum Hauptinhalt springen

Starrag Group mit Gewinnsprung nach neun Monaten

Der Ostschweizer Werkzeugmaschinen-Hersteller Starrag hat seinen Reingewinn nach neun Monaten um 52 Prozent auf 12 Millionen

Fr. steigern können. Damit habe das Unternehmen bereits das Ergebnis des gesamten Geschäftsjahres 2011 übertroffen, teilte Starrag am Freitag mit. Der Umsatz stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode um 4,8 Prozent auf 282 Millionen Franken. Akquisitions- und währungsbereinigt ging er jedoch um 2,1 Prozent zurück. Grund dafür seien die bis Januar 2011 bestehende Verunsicherung über die Eigentumsverhältnisse der übernommenen Dörries Scharmann Gruppe. Der Auftragseingang erhöhte sich um 12 Prozent auf 278 Millionen Franken (währungsbereinigt um 2,9 Prozent). Das Wachstum stamme vor allem aus den Märkten Industrial und Aerospace, hiess es. Für das Schlussquartal erwartet Starrag einen Auftragseingang, Umsatzerlös und Gewinn im Rahmen der ersten drei Quartale.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch