Zum Hauptinhalt springen

Standard & Poor's bestätigt Bestnote für Grossbritannien

New York Die US-Ratingagentur Standard & Poor's gibt Grossbritannien trotz seiner derzeitigen Rezession langfristig weiter die Bestnote «AAA» für seine Kreditwürdigkeit.

Begründet wurde dies am Freitag in New York mit der Erwartung, dass die britische Wirtschaft sich in der zweiten Jahreshälfte erholt. Der Internationale Währungsfonds (IWF) erklärte in der vergangenen Woche, Premierminister David Cameron müsse wegen der Konjunkturschwäche möglicherweise seinen Sparkurs lockern. S&P äusserte die Erwartung, dass die Bank von England die Zinsen niedrig hält, um der Wirtschaft zu helfen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch