Zum Hauptinhalt springen

Sparplan in Italien: Höhere Mehrwertsteuer schon ab Samstag

Rom Schon sehr bald bekommen die Italiener die ersten Auswirkungen des Sparpakets ihrer Regierung zu spüren.

Am (morgigen) Samstag wird die Mehrwertsteuer um einen Prozentpunkt auf 21 Prozent erhöht, wie das Wirtschaftsministerium in Rom mitteilte. Kaufleute werden daher ihre Preise ab diesem Wochenende in die Höhe revidieren können. Vor allem bei den Benzinpreisen ist mit Preiserhöhungen zu rechnen. Teurer dürften auch elektronische Produkte, Kleider und Lebensmittel werden. Die Regierung von Silvio Berlusconi verabschiedete am vergangenen Mittwoch das milliardenschwere Sparpaket zur Schuldeneindämmung. Dank der höheren Mehrwertsteuer werden dieses Jahr zusätzliche 700 Millionen Euro in die Staatskassen fliessen. Im kommenden Jahr sollten es 4,2 Milliarden Euro sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch