Zum Hauptinhalt springen

Smartphone-Boom soll Sharp zu Gewinnsprung verhelfen

Tokio Dank des Verkaufserfolgs von Smartphones und Tablet-Computern erwartet der japanische Elektronikkonzern Sharp ein deutliches Gewinnplus.

Der operative Gewinn werde in diesem Geschäftsjahr um 23 Prozent auf umgerechnet knapp 830 Millionen Euro (97 Milliarden Yen) steigen, kündigte das Unternehmen am Freitag an. Branchenexperten haben Sharp bisher nur 56,8 Milliarden Yen zugetraut. Sharp verspricht sich von dem Tablet- und Smartphone-Boom eine wachsende Nachfrage nach kleinen LCD-Bildschirmen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch