Zum Hauptinhalt springen

Shoppingcenter stecken in der Krise

Der boomende Onlinehandel setzt den Shoppingcenter zu. Nun werden Umnutzungsszenarien geprüft – ins Stücki soll ein Fitnessclub einziehen.

Wolken ziehen über die Shoppingcenter: Bei 44 von 56 Centren ging der Umsatz zwischen 2010 und 2012 zurück.
Wolken ziehen über die Shoppingcenter: Bei 44 von 56 Centren ging der Umsatz zwischen 2010 und 2012 zurück.
Keystone

Das war zu viel des Guten: Zwischen 2000 und 2012 hat die totale Fläche der Shoppingcenter in der Schweiz um sagenhafte 79 Prozent zugelegt. Zu viel für den Schweizer Konsumenten, der gerne und immer öfter auch online einkauft. Der Markt der Schweizer Shoppingcenter ist gesättigt, es herrscht ein harter Verdrängungswettbewerb. Zu diesem Schluss kommt der Marktreport, des Retail Forums Switzerland, der gestern publiziert worden ist und an dem 115 Experten teilgenommen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.