Zum Hauptinhalt springen

SGS übernimmt französische Sercovam

Der Genfer Warenprüfkonzern SGS setzt seine Strategie der Übernahme kleiner Unternehmen fort und kauft die französische Sercovam mit Sitz in Cestas.

Sercovam betreibt zwei Labors in Frankreich und ist auch in Spanien und Italien mit Verkaufsbüros präsent. Es beschäftigt 85 Personen und ist einerseits für die Auto-, Flugzeug- und Eisenbahnindustrie, anderseits aber auch für Verpackungsfirmen tätig. 2011 betrug Sercovams Umsatz 9 Millionen Euro. Bisher befand sich das 1987 gegründete Unternehmen in privaten Händen. Im laufenden Jahr hat die an der Schweizer Börse kotierte SGS bereits neun andere kleine in der Warenprüfung und -zertifizierung tätige Unternehmen gekauft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch