Zum Hauptinhalt springen

SGS übernimmt britisches Forschungslabor

Der Genfer Warenprüfer SGS kauft M-Scan, die weltweit Labors für chemische und biochemische Analysen betreibt und Beratung anbietet.

Mit dem Kauf will sich SGS in der Bioanalytik stärken, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Zum Kaufpreis machte SGS keine Angaben. Die 1979 gegründete M- Scan beschäftigt laut Mitteilung 61 Personen und erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit Analysen, Beratung und Schulungen 6,9 Mio. Pfund (10,87 Mio. Franken) Umsatz. M-Scan betreibt vier Forschungslabors in Grossbritannien, den USA, der Schweiz und Deutschland.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch