Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Wirtschaft im ersten Quartal um 0,7 Prozent gewachsen

Das Bruttoinlandprodukt (BIP) der Schweiz ist von Januar bis März im Vergleich zum Vorquartal um 0,7 Prozent gewachsen.

Wachstumsimpulse lieferten insbesondere der private und öffentliche Konsum, wohingegen der Aussenhandel und die Anlageinvestitionen rückläufig waren, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Donnerstag mitteilte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch