Zum Hauptinhalt springen

Schuldenkrise bremst Zara-Mutter Inditex

Madrid Die sinkende Konsumentenstimmung wegen der Schuldenkrise bremst den weltgrössten Mode-Einzelhändler Inditex leicht.

Im dritten Quartal wies der spanische Konzern noch ein Umsatzplus von 9,5 Prozent aus, nach einem Zuwachs von zwölf Prozent im ersten Halbjahr. Der Umsatz der Gruppe mit Marken wie Zara und Massimo Dutti lag in den ersten neun Monaten bei 9,7 Milliarden Euro. Der Gewinn legte in diesem Zeitraum indes um rund zehn Prozent auf 1,3 Milliarden Euro zu und stieg damit höher als erwartet. Bislang hat sich Inditex in der Krise durch eine massive Auslandsexpansion und strikter Kostenkontrolle besser geschlagen als seine Konkurrenten. Doch das im Oktober auf einen Tiefpunkt gefallene Konsumentenvertrauen in der EU bekommt nun auch der Branchenprimus zu spüren; schliesslich macht Inditex fast drei Viertel des Umsatzes in Europa.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch