Zum Hauptinhalt springen

Sarasin: Safra schliesst Übernahme der Rabobank-Mehrheitsanteile ab

Die Bank Sarasin gehört nun mehrheitlich der brasilianischen Safra-Gruppe.

Diese hat den Kauf der bisher von der holländischen Rabobank gehaltenen Anteile an der Basler Privatbank abgeschlossen. Damit halte Safra nun 50,15 Prozent der Sarasin-Aktien und 71,01 Prozent der Stimmrechte, teilte die Gruppe am Dienstagabend mit. Safra hatte Ende November den Zuschlag für den Rabobank-Anteil an der Bank Sarasin erhalten und dabei mehrere andere Bieter, darunter die Bank Julius Bär und die Raiffeisengruppe, ausgestochen. Der Kaufpreis war mit 1,04 Milliarden Franken angegeben worden. Die Gruppe muss nun den Minderheitsaktionären der am Schweizer Aktienmarkt SIX kotierten Bank bis in spätestens zwei Monaten ein Kaufangebot unterbreiten. Dieses wird beim Mindestpreis von 27 Fr. je Aktie erwartet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch