Zum Hauptinhalt springen

Rolf Hartl wechselt vom Erdöl zum Zahlungsverkehr

Rolf Hartl, der Geschäftsführer der Erdöl- Vereinigung, wechselt die Branchen.

Er leitet ab 1. Juli den Verband elektronischer Zahlungsverkehr (VEZ). Auch das VEZ-Präsidium wechselt. Dort löst August Harder vom Detailhändler Coop Pierre- André Steim ab. Der Präsidiumswechsel erfolgt ebenfalls auf den 1. Juli, wie der VEZ am Mittwoch in einem Communiqué schreibt. Steim war 16 Jahre im Amt und einstiges Direktionsmitglied des Migros- Genossenschaftsbunds. Sein Nachfolger Harder leitet bei Coop die Informatik und die Produktionsbetriebe. Rolf Hartl löst als Geschäftsführer Katharina Utzinger ab. Diese leitete den Verband 25 Jahre lang und war seine Gründerin. Der VEZ setzt sich beim bargeldlosen Zahlungsverkehr für die Bedürfnisse von Detailhandel, Hotellerie, Gastgewerbe, Dienstleistungssektor und Konsumenten ein. In den letzten zehn Jahren erreichte er unter anderem Verbesserungen bei den Gebühren. Dazu intervenierte der Verband bei den Wettbewerbsbehörden oder setzte auf Verhandlungen. Derzeit kämpft der VEZ nach eigenen Angaben bei der Wettbewerbskommission für eine weitere Senkung der Kreditkartengebühren. Zudem will er die Einführung von Händlerkommissionen auf Debit-Karten wie Post- oder Maestro-Karten verhindern. Solche Kommissionen sind bei Kreditkarten üblich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch