Zum Hauptinhalt springen

Rieter-Nachfolger werden Sitz in Winterthur haben

Der künftige Textilmaschinenkonzern Rieter und der Autozulieferer Autoneum, die aus dem heutigen Rieter-Konzern hervorgehen sollen, werden ihren Sitz in Winterthur haben.

Die Forschung und Entwicklung der Auto-Sparte seien heute schon in Winterthur, sagte Verwaltungsratspräsident Erwin Stoller am Dienstag im Gespräch mit den Medien. Ein Schliessung des Autozuliefer-Werks Sevelen SG sei nicht vorgesehen. Rieter habe dort vor kurzen noch beträchlich investiert. Rieter und Autoneum seien nach der geplanten Aufspaltung rein auf ihre Kerngeschäfte ausgerichtete Unternehmen. Für beide Unternehmen bestünde aber die Möglichkeit, Zukäufe zu tätigen und so zu wachsen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch