Zum Hauptinhalt springen

Ratingagentur Moody's stuft Griechenland ab

London Angesichts der immensen Schuldenlast Griechenlands hat die Ratingagentur Moody's ihre Bonitätsbewertung für das von der Pleite bedrohte Land gesenkt.

Die Bonitätsnote werde von «B1»auf «Caa1» herabgestuft, teilte die Ratingagentur am Mittwoch mit. Damit rutscht das Rating tief in die Kategorie Ramschstatus ab. Den Ausblick schätzt die Agentur mit negativ ein, was bedeutet, dass mittelfristig eine weitere Abstufung möglich ist. Als Grund für Herabstufung nannten die Experten das hohe Risiko, dass Griechenland es nicht schaffen werde, seine Schuldenposition zu stabilisieren. Die Wahrscheinlichkeit sei gestiegen, dass die Unterstützer Griechenlands, die so genannte Troika bestehend aus dem Internationalen Währungsfonds (IWF), der Europäischen Zentralbank und der EU-Kommission, die Hilfe privater Gläubiger benötige.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch