Zum Hauptinhalt springen

Prada strebt mit kräftigem Gewinnanstieg im Rücken an die Börse

Hongkong Mit einem kräftigen Gewinnanstieg im Rücken treibt das italienische Modehaus Prada seine Börsenpläne voran.

Die Mailänder Luxusmarke konnte ihren Reingewinn 2010 auf 253,6 Millionen Euro mehr als verdoppeln. In der ersten Hälfte dieses Jahres steuert Prada auf einen Gewinn von mindestens 150,7 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen am Freitag in einer Mitteilung an die Hongkonger Börse mitteilte. Die Erstnotiz in Hongkong ist für den 24. Juni geplant, die Preisspanne soll am 17. Juni bekanntgegeben werden. Der IPO wird auf rund zwei Milliarden Dollar geschätzt. Die Erlöse will Prada weitgehend für die Asien-Expansion einsetzen. So sollten bis Ende Januar 2012 vor allem in dieser wachstumsstarken Region 80 neue Geschäfte hinzukommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch