Zum Hauptinhalt springen

Oracle kauft für 1,5 Milliarden Dollar Cloud-Anbieter RightNow

New York Oracle baut sein Angebot für Internet- basierte Kundendienste mit dem Kauf des Cloud-Spezialisten RightNow Techologies aus.

Der SAP-Rivale gab am Montag die Übernahme des US- Unternehmens für etwa 1,5 Milliarden Dollar bekannt. Der Kaufpreis von 43 Dollar je RightNow-Aktie stellt ein Aufschlag von fast 20 Prozent zum Kurs vom Freitag dar. Das Geschäft solle Ende 2011 oder Anfang des kommenden Jahres abgeschlossen sein. RightNow bietet wie der grössere Konkurrent Salesforce.com Software für Kundendienste an. Diese läuft allerdings nicht auf einzelnen Computern, sondern wird zentral in Datenzentren verwaltet und über das Internet bereitgestellt. Wie andere grosse Technologie-Unternehmen baut Oracle sein Angebot an derartigen Cloud-Diensten gegenwärtig aus. RightNows Dienste werden von mehr als 2000 Organisationen genutzt. Für das Gesamtjahr geht das Unternehmen von einem Umsatzwachstum von 27 Prozent aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch