Zum Hauptinhalt springen

Ölpreis verharrt knapp unter Mehrjahreshoch

Singapur Der Ölpreis verharrt wegen der Eskalation in Ägypten und der Furcht vor einem Flächenbrand in der arabischen Welt knapp unter seinem Mehrjahreshoch.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im März kostete am Morgen 102,07 US-Dollar - dies waren 31 Cent mehr als am Donnerstagabend. Zuvor war der Preis für das Brent-Öl zeitweise bis auf 103,37 Dollar und damit dem höchsten Stand seit dem 26. September 2008 gestiegen, er rutschte dann aber vor allem wegen des stärker gewordenen Dollar wieder etwas ab. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) legte am Freitagmorgen um 39 Cent auf 90,63 Dollar zu.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch