Zum Hauptinhalt springen

Novartis zieht EU-Zulassungsantrag für Blutdrucksenker zurück

Brüssel Der Pharmakonzern Novartis hat den EU- Zulassungsantrag für das Medikament Rasival zur Behandlung von erhöhtem Blutdruck zurückgezogen.

Der Basler Konzern sieht sich nach Angaben der europäischen Arzneimittelbehörde (FDA) vom am Freitag nicht in der Lage, zeitgerecht die angeforderten zusätzlichen Informationen bereitzustellen. Bei Rasival handelt es sich um die Kombination der beiden Novartis-Blutdrucksenker Rasilez und Diovan. In den USA ist die Medikamenten-Kombination unter dem Namen Valturna seit einem Jahr zugelassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch