Zum Hauptinhalt springen

Neuer Konzernchef ad interim bei Eterna

Der Grenchner Uhrwerkherstellerin Eterna hat Patrick Kury per sofort zum Geschäftsleiter ad interim von Eterna und Porsche Design Timepieces ernannt.

Der 40-jährige Schweizer übe das Amt bis auf weiteres aus, hiess es bei Eterna. Kury verfüge über umfassende Erfahrung in der Uhrenindustrie, teilte das kürzlich von der chinesischen Haidian-Gruppe übernommene Unternehmen am Montag mit. Seit 2005 sei er technischer Direktor, seit 2008 stellvertretender Geschäftsführer. Kury folgt auf Patrick Schwarz. Die chinesische Haidian-Gruppe übernahm Eterna via eine Tochter Ende Juni von der deutschen Beteiligungsgesellschaft F.A. Porsche Beteiligungen. Der Preis wurde nicht genannt. Eterna ist eine der wenigen Firmen in der Schweiz, die mechanische Uhrwerke selbst herstellen. Die mechanischen Uhrwerke haben wieder steigende Bedeutung in der Industrie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch