Zum Hauptinhalt springen

Nachfrage aus Europa kurbelt Geschäfte bei Gazprom an

Moskau Der russische Gasmonopolist Gazprom hat Gewinn und Umsatz im ersten Geschäftsquartal deutlich gesteigert.

Vor allem die Kunden in Europa hätten ihre Bestellungen erhöht, teilte der staatlich kontrollierte Konzern am Dienstag mit. Der Gewinn stieg verglichen zum Vorjahreszeitraum um 42 Prozent auf 478,5 Milliarden Rubel (rund 13,5 Milliarden Fr.). Der Umsatz zog um 38 Prozent auf 1,32 Billionen Rubel an. Die Exporte nach Europa entwickelten sich besonders gut mit einem Plus von mehr als acht Prozent. Die Verkäufe in Russland stagnierten dagegen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch