Zum Hauptinhalt springen

Moody's lässt Bonitätsbewertung von Italien unverändert

New York Die Ratingagentur Moody's lässt die Bonitätsbewertung des krisengeschüttelten Euro-Mitglieds Italien unverändert.

Die Benotung liege weiter bei Aa2, teilte Moody's am Freitag mit. «Aa2» ist die drittbeste Note im Moody's-System. Die Kreditwürdigkeit werde aber weiterhin auf eine mögliche Herabstufung geprüft. Die Überprüfung solle im kommenden Monat abgeschlossen werden, gab die Agentur bekannt. Italien ächzt unter einem Schuldenberg von rund 1,9 Billionen Euro. Deshalb sorgen die Probleme des Landes für besondere Unsicherheit: Eine Zahlungsnot der nach Deutschland und Frankreich drittgrössten Volkswirtschaft der Eurozone würde die Rettungsmechanismen überfordern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch