Zum Hauptinhalt springen

Montana Tech mit deutlicher Gewinn- und Umsatzsteigerung 2011

Der internationale Industriekonzern Montana Tech Components (MTC) hat 2011 einen Gewinn von 17,1 Millionen

Euro. erwirtschaftet. Dies entspricht einer Zunahme von 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Betriebsergebnis vor Steuern (EBIT) kletterte um 34 Prozent auf 37,3 Millionen Euro. Bei den Umsätzen der in Menziken AG beheimateten Gruppe, die operativ von Wien aus geführt wird, resultierte ein 12-Prozent- Wachstum auf 394,6 Millionen Euro, wie MTC am Donnerstag mitteilte. Diese Verbesserung sei hauptsächlich auf den um 24 Prozent gesteigerten Umsatz von Aerospace & Industrial Components zurückzuführen, erklärte MTC weiter. Mit 220,5 Millionen Euro zeichnete dieser Unternehmensbereich, der Einbaukomponenten für die Luftfahrtindustrie und Aluminiumfabrikate produziert, für 56 Prozent der gesamthaften Umsätze verantwortlich. Die Europa-Sparte für die Luftfahrtindustrie soll im neuen Werk in Rumänien gebündelt werden. Die dortigen Kapazitäten würden im Verlauf dieses Jahres sukzessive heraufgefahren. Die Produktion für den Teil Industrial Components, der von der Schweizer Aluminium- Tochter Alu Menziken getragen wird, soll auf den Standort Menziken konzentriert werden. Der zweitgrösste Unternehmensbereich Energy Storage, in dem Mikrobatterien für die Elektronikindustrie und die Medizintechnik hergestellt werden, erzielte ein Umsatzwachstum von 5 Prozent auf 142,9 Millionen Euro. In der Division Metal Tech, die Maschinen für die Metallindustrie und für die Aluminiumproduktion fabriziert, kam es dagegen zu einem Rückgang von 14 Prozent auf 31,3 Millionen Euro. Für das Jahr 2012 gibt sich MTC zuversichtlich. Das Unternehmen rechnet mit steigenden Umsätzen und einer weiteren Ergebnisverbesserung. Zu dieser beitragen soll auch die Erhöhung der Profitabilität im Aerospace-Bereich in den USA.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch