Zum Hauptinhalt springen

Monster-Index: Stellenangebot im Internet leicht gesunken

Das Schweizer Stellenangebot im Internet hat nach dem Rekordhoch im Frühling leicht abgenommen.

Der Monster Index Schweiz MIS (vormals jobpilot-Index) sank im Juli gegenüber April um 4 auf 216 Punkte. Während das Stellenangebot auf den Firmen-Websites etwas nachgab, blieb es bei den Stellenbörsen konstant auf dem Allzeithoch, wie Monster.ch am Dienstag mitteilte. Dies zeige, dass der Fachkräftemangel nach wie vor akut sei. Es dürfe aber wohl auch davon ausgegangen werden, dass der leichte Rückgang des Unternehmens-Indexes eine gewisse Unsicherheit der Unternehmen aufgrund der Frankenstärke widerspiegle, hiess es. Am stärksten wuchs das Stellenangebot für die Berufsgruppen Körperpflege / Reinigung und Hauswirtschaft ( 368 Punkte), Marketing / Werbung und Medien ( 23 Punkte) sowie Verkehr / Lager und Sicherheit ( 22 Punkte). Die grösste Abnahmen gab es dagegen bei Personalwesen / Aus- und Weiterbildung (-56 Punkte) sowie bei Management und Kaderpositionen (-30 Punkte).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch