Zum Hauptinhalt springen

Mischkonzern 3M schafft Rekordumsatz und erhöht Ausblick

St.

Paul Der US-Mischkonzern 3M hat im ersten Quartal seinen guten Lauf fortgesetzt. Zwischen Januar und März stieg der Umsatz um 15,2 Prozent auf den Rekordwert von 7,3 Milliarden Dollar. Wie das Unternehmen, das seit Februar auch die Winterthurer Schleifmittel- und Werkzeugmaschinen-Herstellerin Winterthur Technologie (WTG) kontrolliert, am Dienstag weiter mitteilte, resultierte unter dem Strich ein Gewinn von 1,1 Milliarden Dollar, nach 930 Millionen Dollar vor einem Jahr. «Wir hatten einen kolossalen Start ins Jahr», sagte Konzernchef George Buckley und schraubte die Prognose für das laufende Jahr nach oben. Der Gewinn je Aktie soll nun zwischen 6,27 und 6,47 Dollar je Aktie liegen. Nach Sondereffekten sollen es zwischen 6,05 und 6,25 Dollar sein, nachdem das Unternehmen vorher einen Wert zwischen 5,95 Dollar und 6,20 Dollar angepeilt hatte. 3M ist eines der am breitesten aufgestellten Unternehmen der Welt. Die Produktpalette reicht vom Industriekleber über Autozubehör bis hin zu Büroartikeln. Treiber war zuletzt das Geschäft mit Elektronikbauteilen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch