Zum Hauptinhalt springen

Looser mit mehr Umsatz nach neun Monaten - Ausblick positiv

Die Industriegruppe Looser aus Arbon TG hat ihren Umsatz in den ersten neun Monaten 2012 im Vergleich zu 2011 um 3,4 Prozent auf 356,3 Millionen

Fr. gesteigert. Für das Gesamtjahr geht das Unternehmen weiterhin von einer positiven Entwicklung aus. Nach Bereinigung um Währungs-, Zukaufs- und Devestitionseffekte erreicht das Umsatzwachstum 3,7 Prozent, wie Looser am Freitag mitteilte. Der Konzerngewinn belief sich bis Ende September auf 17,8 Millionen Franken. In der Vorjahresperiode waren es 24,3 Millionen Fr. gewesen. Damals schlugen aber der Verkauf einer Liegenschaft und des Bautenschutzgeschäfts zu Buche. Ohne diese Sondereinflüsse stieg der Gewinn um 9,2 Prozent. Das operative Ergebnis (Ebitda) lag mit 43,7 Millionen rund 7 Millionen Fr. unter Vorjahresstand. Den Verkaufseffekt des Vorjahres wiederum herausgerechnet resultierte ein Zuwachs von 5,3 Prozent. Die Ebitda- Marge erreichte 12,3 Prozent. Die vier Looser-Segmente entwickelten sich gemäss dem Neun-Monats- Bericht unterschiedlich. Das Beschichtungsgeschäft konnte sich der Negativentwicklung in Westeuropa nicht vollständig entziehen. Sein Umsatz sank um 1 Prozent. Im Industriegeschäft ging der Handel mit Raumsystemen und Kränen zurück, der Umsatz gab um 2,6 Prozent nach. Die anderen beiden Sektoren - Temperierung und Türen - wuchsen gemäss Looser erfreulich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch