Zum Hauptinhalt springen

Lifewatch und Tracker gehen Kooperation ein

Das israelische Medizinaltechnikunternehmen Lifewatch und der Schweizer Ortungsgerätehersteller Tracker spannen zusammen.

Die beiden Firmen gründen ein gemeinsames Joint-Venture, wie die an der Schweizer Börse kotierte Lifewatch am Mittwochabend bekanntgab. Damit erhalte der Konzern Zugang zu den von Tracker entwickelten Technologien sowie zu den Verkaufskanälen in der Schweiz. Zudem würden die beiden Unternehmen gemeinsam Produkte entwickeln und unter der Produktlinie Lifetracker vermarkten. Ein erstes Erzeugnis soll bereits im Dezember vorgestellt werden. Am neugegründeten Unternehmen hält Lifewatch eine Beteiligung von 51 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch