Zum Hauptinhalt springen

Kurzarbeit bei Comet - 53 Mitarbeiter betroffen

Das Freiburger Industrieunternehmen Comet will per 1.

Juli in der Herstellung von Vakuumkondensatoren für Speicherchips, Flachbildschirme und Solarpanels Kurzarbeit verhängen. Betroffen sind 53 Mitarbeitende in Produktion und Administration in Flamatt FR. Die Nachfrage im Geschäft mit Plasma Control Technologies habe sich im zweiten Quartal abgeschwächt, teilte Comet am Mittwochabend mit. Grund seien vorab Investitionsstopps wegen Überkapazitäten sowie der Verschiebung von Projekten der Kunden in den Märkten Flatpanel und Solar. Die Gruppe erwarte aber, dass sich der in der Halbleiterindustrie abzeichnende Aufschwung gegen Ende des dritten Quartals in Auftragseingängen niederschlagen wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch