Zum Hauptinhalt springen

«Wachstum kann man nicht ohne negative Auswirkungen haben»

Wieder hat am Wochenende ein bürgerlicher Regierungsrat vor den Folgen übermässigen Bevölkerungswachstums gewarnt. Müssen wir wirklich auf die Bremse treten? Dazu Rudolf Minsch von Economiesuisse.

«Passen wir auf, dass wir nicht etwas verspielen, dem andere verzweifelt hinterherrennen»: Rudolf Minsch, Chefökonom von Economiesuisse.
«Passen wir auf, dass wir nicht etwas verspielen, dem andere verzweifelt hinterherrennen»: Rudolf Minsch, Chefökonom von Economiesuisse.
Keystone

Herr Minsch, in den letzten Wochen haben sich gleich zwei Regierungsräte kritisch zum Wachstum geäussert. Überrascht Sie das? Wir rechnen damit, dass diese Debatte in den nächsten zwei bis drei Jahren intensiver geführt wird. Es sind ja nicht nur diese beiden Regierungsräte, die das nun thematisieren. Auch die Einwanderungsinitiativen von SVP und Ecopop gehören in diesen Zusammenhang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.