Zum Hauptinhalt springen

Unklare Vorteile für Stromkunden

Haushalte und Gewerbetreibende sollen den Stromanbieter ab 2018 frei wählen können. Experten zweifeln allerdings an der Wirksamkeit des Wettbewerbs.

Konsumentinnen und Konsumenten sollen ab 2018 ihren Strom auf dem freien Markt beziehen können. Foto: Getty Images
Konsumentinnen und Konsumenten sollen ab 2018 ihren Strom auf dem freien Markt beziehen können. Foto: Getty Images

Der Bundesrat hat sich die freie Wahl des Stromanbieters wie folgt gedacht: Ab August 2017 publizieren alle Lieferanten schweizweit ihre Preise. Diese gelten ein Jahr lang. Haushalte und Firmen, die bis heute nicht die freie Wahl hatten, werden künftig die Preise vergleichen, etwa im Internet. Bei Unterschieden werden sie ihrem bisherigen Stromwerk mit einer Frist von zwei Monaten den Vertrag kündigen und den Strombezug fürs Folgejahr zu einem tieferen Tarif vereinbaren. Die Möglichkeit zu wechseln bestünde jedes Jahr, «so wie bei den Verträgen mit den Krankenkassen», erklärte Energieministerin Doris Leuthard gestern bei der Vor­stellung der bundesrätlichen Vorlage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.