Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Bauboom hält an

Die Schweizer Baubranche profitiert weiterhin von den tiefen Zinsen. Das Baugewerbe legte im zweiten Quartal 2011 auf einem hohen Level noch einmal zu.

Über 100 Wohnungen und Geschäfte: Bauarbeiter auf der Baustelle der Europaallee hinter dem Zürcher Hauptbahnhof. (30. Mai 2011)
Über 100 Wohnungen und Geschäfte: Bauarbeiter auf der Baustelle der Europaallee hinter dem Zürcher Hauptbahnhof. (30. Mai 2011)
Keystone

Im zweiten Quartal 2011 stieg die Produktion im Baugewerbe gegenüber dem Vorjahresquartal um 3,1 Prozent. Der Umsatz wuchs um 5,5 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) heute mitteilte.

Die Produktion im Hochbau legte um 2,3 Prozent zu, der Tiefbau verzeichnete einen Anstieg um 4,4 Prozent. Das übrige Baugewerbe konnte die Produktion um 3,5 Prozent steigern.

Bezüglich der Umsätze weist das BFS für den Hochbau eine Steigerung von 5,8 Prozent aus, im Tiefbau betrug das Plus 6,3 und im sonstigen Baugewerbe 5,2 Prozent.

SDA/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch