Zum Hauptinhalt springen

Praktisch leere Pisten

In Zürich sind Sportferien – und trotzdem tummelt sich kaum Volk in den Bergen. Die Tourismusdestinationen sprechen von zwei aussergewöhnlichen Effekten und hoffen, dass der Betrieb jetzt anzieht.

Nur die Spuren im Schnee zeugen davon, dass hier Snowboard gefahren wird: Halfpipe am Crap Sogn Gion in Laax.
Nur die Spuren im Schnee zeugen davon, dass hier Snowboard gefahren wird: Halfpipe am Crap Sogn Gion in Laax.
Matthias Chapman
Erstaunlich leer sind die Pisten im Bündner Skigebiet: Aufnahme vom Skilift Curnius.
Erstaunlich leer sind die Pisten im Bündner Skigebiet: Aufnahme vom Skilift Curnius.
Matthias Chapman
Trotzdem berichten die Skisportgebiete von einer guten Buchungslage und gut besuchten Skischulkursen: Archivaufnahme aus Mürren.
Trotzdem berichten die Skisportgebiete von einer guten Buchungslage und gut besuchten Skischulkursen: Archivaufnahme aus Mürren.
Keystone
1 / 8

«Diese Saison sind so wenig Skifahrer wie noch nie unterwegs»: Dies berichtet der Redaktion Tamedia-Reporter Matthias Chapman, der seine Winterferien regelmässig in Laax verbringt. Die Beobachtung deckt sich mit den Berichten anderer Wintersportler seit Anfang Februar aus anderen Destinationen wie Davos, Wengen oder Disentis. Obwohl die Schulferienzeit in grossen Kantonen wie Zürich bereits begonnen hat, können Skifahrer in den Schweizer Bergen ungestört ihre Schwünge ziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.