Zum Hauptinhalt springen

Grossbritannien zurück in der Rezession

Nach einem schwachen ersten Quartal ist die britische Wirtschaft überraschend in eine Rezession gerutscht.

Düstere Aussichten für die britische Wirtschaft: Obdachloser sitzt im Regen auf einer Brücke in London während der letzten Rezession. (8. Dezember 2009)
Düstere Aussichten für die britische Wirtschaft: Obdachloser sitzt im Regen auf einer Brücke in London während der letzten Rezession. (8. Dezember 2009)
Keystone

Die wirtschaftlichen Probleme Grossbritanniens gehen weiter: Erstmals seit 2009 ist das Land wieder in eine Rezession gerutscht. Das Bruttoinlandprodukt (BIP) schrumpfte im ersten Quartal um 0,2 Prozent, wie die nationale Statistikbehörde heute in London mitteilte.

Rückgang um 0,3 Prozent

Das Kriterium für eine Rezession sind zwei aufeinanderfolgende Quartale mit Negativwachstum. Bereits im vierten Quartal 2011 verzeichneten die Statistiker einen Rückgang des BIP von 0,3 Prozent. Der beobachtete Rückgang des Wachstums im ersten Quartal kam aber überraschend. Marktbeobachter hatten ein minimales Wachstum von 0,1 Prozent erwartet.

dapd/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch